Gerolsteiner will durch Innovationen und Export wachsen

Neue Marke „Fit“ schließt Lücke zwischen Schorlen und aromatisierten Wässern

(tido) Trotz eines Absatzrückgangs von 7,9 Prozent ist die Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 zufrieden. Abgesetzt wurden rund sieben Millionen Hektoliter an Mineralwasser- und Mineralwasser-Plus-Produkten.

Für die bessere Entwicklung als im Markenmarkt insgesamt werden vor allem die in den letzten beiden Jahren eingeführten Innovationen und das höhere Exportvolumen ausgemacht. Laut AC Nielsen habe der Markenmarkt einen Absatzrückgang von über zehn Prozent in 2004 verzeichnet, heißt es.
Die 790 Mitarbeiter bei Gerolsteiner konnten einen Nettowarenumsatz von 198 Millionen Euro erwirtschaften. Das Exportgeschäft wuchs um 4,3 Prozent auf 242.000 Hektoliter. Für Gerolsteiner-Chef Jörg Croseck wird der Mineralwassermarkt vor allem durch die zunehmende Verbraucher-Akzeptanz der Discounter als Absatzstätte für Getränke und damit der Einwegprodukte „nachhaltig beeinflusst“. „Als Markenartikel-Unternehmen sind wir gefordert, gemeinsam mit dem traditionellen Handel Konsumentenlösungen anzubieten, die dem Discount überlegen sind“, so Croseck weiter. 10,6 Prozent des Gesamtabsatzes entfielen auf Gerolsteiner Naturell, auf die 2004 eingeführte Gerolsteiner Office Line und die Gerolsteiner Apfelschorle in der 0,75-Liter-PET-Mehrwegflasche.

Daraus folgt auch die Strategie des Hauses für die Zukunft: Wachstum durch weitere Innovationen bei Produkten und Verpackungen sowie durch Export. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein Mengenwachstum von 4,6 Prozent erwartet, welches zum Teil aus neuen Produkten resultieren soll. Dazu gehört die erfolgte Einführung des 12er-Mehrweg-Kastens für 0,5-Liter-PET-Flaschen Anfang Februar und des neuen Gourmet-Gebindes für den Export. Jüngstes Produkt aus dem Hause Gerolsteiner ist die neue Marke Gerolsteiner Fit, bestehend aus calcium- und magnesiumhaltigen Mineralwasser, 20 Prozent Saft aus Äpfeln und Zitronen, natürlichem Vitamin C und Traubenzucker. Mit diesem Produkt soll die Marktlücke  zwischen aromatisierten Wässern und Schorlen geschlossen werden. Wie die Gerolsteiner Apfelschorle wird auch Fit in der 0,75-Liter-PET-Mehrwegflasche angeboten und lässt sich aufgrund der gleichen Preisempfehlung von 7,99 Euro pro Kasten kombinieren.

Für Gastronomie und Hotellerie wird das neue Produkt in einer exklusiven 0,25-Liter-Gourmetflasche angeboten.