UNPLUGGE[D]GW

Jugendliche Frische und Zwiebelsaft

Anti-Aging-Bier aus deutscher Produktion mit hautgesunden Flavanoiden ist an dieser Stelle bereits hinlänglich bekannt und muss nicht noch einmal vorgestellt werden. Neu hingegen ist eine Variante bezüglich der Bekämpfung der unerwünschten Folgen des Biergenusses: Nicht nur bereits auf dem Markt befindlicher Sauerkraut-, Kohlsaft oder Saft aus eingelegtem Gemüse hilft die Nachfolgen des Suffs zu vermindern, nein, auch ein neuer „Dietary Onion Fiber Drink“ (zu deutsch Zwiebel-Ballaststoff-Drink) mit Zwiebel und Birnensaft beglückt uns in dieser Hinsicht als Kater-Killer. Derlei wird uns wohl in den nächsten Jahren im Zuge der fortschreitenden Globalisierung verstärkt angetragen werden – völlig wurscht, ob es das Zeug bis dahin nur in Korea oder der Mongolei gegeben hat. Schließlich hat sich ja auch im Lauf der letzten 40 Jahre die amerikanische Erdnussbutter in Europa durchgesetzt. Das macht aber gar nichts…

…mit Wucht und Flavour Body Powders, also glitzerndem Köperpuder, drängt sich der Innovations-Tsunami weiter über den großen Teich und soll auch der hiesigen Gastgeberin zu neuem Partyspaß verhelfen. Das Zeug soll so appetitlich schmecken wie es aussieht. In Spanien sind bereits die Geschmacksrichtungen Kirschlimo, Marshmallow und Ingwerkeks erhältlich. Ob sich allerdings die Dame des Hauses dann ohne weiteres einfach so komplett ablecken lässt, darf bezweifelt werden.
Fürs Rotlichtmillieu oder für Schulabschluss- und Junggesellenparties könnte sich damit allerdings eine neue Spaßkultur entwickeln. Erst recht, wenn sich die Holde noch ein Glas des taiwanesischen Tee-Drinks „Pink Lady“ hinter die Binde gegossen hat. Die Teebeutelmischung aus Sumpfdotterblume, Rose, Jasmin, Kamille und Pfefferminz soll für einen perfekt rosigen Teint sorgen. Ein weiterer Knaller, diesmal aus Japan, soll die Allergiker erfreuen: Der Blütenstaubwächter Pollen Guard wird auf Garderobe und Einrichtungsgegenstände gesprüht und soll so Matschaugen und Triefnasen verhindern. Und auch die Raucher bleiben mal wieder nicht ungeschoren…

…sie dürfen künftig Bonbons mit Tabakgeschmack lutschen, allerdings (wie auch Anti-Aging-Bier) aus deutscher Fabrikation. Ein gut gemeinter Rat der Redaktion: Solche Parties unbedingt meiden, wie der Nichtraucher den Tabakrauch, dann können diese ihre Innovationsbonbons allein zuhaus selbst lutschen (oder wie oben beschrieben an der Gastgeberin nuckeln). Es kann aber wieder lustiger zugehen…

Lutschbonbon und Tabakaroma

…wie beispielsweise beim interaktiven, alkoholischen Gelatine-Shooter Suck & Blow (Saugen & Blasen, alles klar?), der sich nur im Duett richtig genießen lässt. Einer bläst den Cocktail durchs Röhrchen, der andere zieht und trinkt an der gegenüberliegenden Seite. Von einer schnellen Blow-Job-Nummer kann allerdings hier nicht die Rede sein, der gallertartige Glibberkram muss eine Stunde vorher mit Alkohol angerührt und kaltgestellt werden. Freunde des Schlüpfrigen kommen beim klassischen Quicky bestimmt eher und besser auf ihre Kosten.

Netter, wenn auch immer noch ungewöhnlich, ist die Schokoladenüberraschung nach dem Essen, die, wenn aus Asien stammend, auch Würfel aus Süßkartoffeln enthalten kann. Auch Kräuterextrakte aus Gewürzen wie Zimt und Chili stehen bei unseren transkontinentalen Nachbarn auf dem Dessert-Speiseplan. Gibt es bestimmt auch bald in unseren Breiten (Nachos kannte früher auch kein Mensch). Bis nach Frankreich ist bereits eine Alternative zum minzehaltigen Konfekt namens Bulles Oxygen Menthe Verte Strong Mint Bubbles durchgedrungen – eine Flüssigkugel, die auf der Zunge schmelzend für ein Gefühl von „berstender Minze“ sorgen soll.

Leckerlis für Vierbeiner

Auch die armen Vierbeiner bleiben von all diesen Trends mal wieder am allerwenigsten verschont: das amerikanische Vitamin Dog Water ist im Grunde nichts Neues – außer dass es für Hunde ist. Ein aromatisiertes Mineralwasser für Hunde, das hat…

Die vollständige Redaktion finden Sie in unserer Print-Ausgabe 10/2005