Gauselmann Gruppe hält 2008 stabile Umsatzmilliarde

von Timur Dosdogru, Foto: dgw

Auch an der Gauselmann AG, Espelkamp, ist das Abflauen der Sonderkonjunktur durch die neue Spielverordnung nicht spurlos vorbeigegangen. Dennoch konnte der deutsche Marktführer im Bereich elektronischer Unterhaltung mit und ohne Geldgewinnmöglichkeit seine Position behaupten und im Geschäftsjahr 2008 wieder die Umsatzmilliarde erwirtschaften.
Trotz der Abgabe des Tocherunternehmens Atronic in die Verantwortung des amerikanischen Lotteriesystemanbieters GTECH konnte der addierte Umsatz um 1,6 Prozent und das gesamte Geschäftsvolumen um rund ein Prozent gesteigert werden. Bereinigt um die abgegebenen Geschäftsbereiche stieg der Gesamtumsatz auf 1,12 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,11) und die addierten, konsolidierten Umsätze der verschiedenen Unternehmensbereiche auf 886 Millionen Euro (Vorjahr: 872). Mit dem 2008 neu vorgestellten Multigame-Konzept namens „Merkur…

Die vollständige Redaktion finden Sie in unserer Print-Ausgabe 03/2009