Hersteller wollen Getränkedose wieder salonfähig machen

(tido) Morgenluft wittert der Verband der europäischen Getränkedosenhersteller Beverage Can Makers Europe (BCME) in Sachen Getränkedose. Seit 2006 sei die Nachfrage nach dem „Allrounder unter den Getränkeverpackungen“ wieder gestiegen, heißt es, Bier in Tankstellen und Kiosken werde mittlerweile wieder zu 20 Prozent in Dosen verkauft.
Publikumswirksam wurde zum Start der Fußball-Europameisterschaft eine neue Image-Kampagne unter dem Namen „Die Dose – alles ist drin!“ gestartet. Das neue Motto, so BCME-Deutschland-Geschäftsführer Uwe Stoffel, zeige nicht nur, wie flexibel die Dose bei unterschiedlichsten Getränken sei, sondern mache deutlich, dass für die Branche in Deutschland wieder alles möglich sei. „Nach ein paar schwierigen Jahren geht es für uns jetzt wieder aufwärts“, frohlockt der Verbandsgeschäftsführer. Branchenexperten erwarten in diesem Jahr ein Wachstum von zehn Prozent auf dem deutschen Markt und verweisen auf die komplette Wiederverwertbarkeit ohne Qualitätsverlust. Das Recycling spare 95 Prozent der Energie, die notwendig sei, um eine neue Dose zu produzieren und im Vergleich zur Herstellung noch in den 70er Jahren würden heute nur noch halb so viele Rohstoffe benötigt, heißt es. Laut BCME sollen sogar Experten des Sachverständigenrats für Umweltfragen ein „Dosenpfand“ in Deutschland ökologisch für „wenig sinnvoll“ halten, weil ja schon vor dessen Einführung 80 Prozent der Dosen recycelt worden seien. Die Vorurteile in Deutschland gelte es jetzt aus dem Weg zu räumen, damit endlich wieder sachlich über Vor- und Nachteile der Dose diskutiert werden könne.
Zur Fußball-EM gab es außerdem nebst Fan-Accessoires der „5,0 Biervertriebs-GmbH“, Braunschweig, eine limitierte 0,5-Liter-Bierdose der Marke „5,0“ mit Nationalflaggen-Outfit der Feldschlösschen Brauerei. Die limitierten Dosen hätten sich bereits schon in den ersten Tagen vor der EM hervorragend verkauft. Eine Verlängerung der Aktion war nicht geplant, die letzten Dosen wurden kurz vor dem Finale abgefüllt. „Deutschland – ein Dosenmärchen“, wurde sogar schon über die erfolgreiche Aktion gewitzelt.