Intergastra 2008

Gelungene Premiere im neuen Ambiente

von Monika Busch

Strahlend und lebendig zeigte sich die 24. Intergastra – Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Catering, Konditorei und Café –  vom 9. bis 13. Februar auf dem neuen Messegelände beim Stuttgarter Flughafen.
Qualitativ und Quantitativ hat der neue Standort nebst neuem Messekonzept sehr gewonnen. Sieben Messehallen mit insgesamt 68.000 Quadratmeter und rund 900 Ausstellern präsentierten sich offen, fröhlich, modern und mit „besucherfreundlichen” Wegen. 78.000 Besucher wurden während der fünf Messetage registriert, zehn Prozent mehr als bei der letzten Intergastra auf dem Killesberg. „Von einer verhaltenen Branchenlage und mäßigen Umsatzstimmung, wie manche im Vorfeld der Intergastra geunkt hatten, war in den sieben Messehallen nichts zu spüren. Unsere Aussteller sind mit dem Verlauf der Fachmesse äußerst zufrieden”, kommentierte Stuttgarts Messegeschäftsführer Ulrich Kromer die erste Auswertung der Umfrageergebnisse. Für Kromer ein klares Signal, das sich die Intergastra als erste Innovationsmesse für das Gastgewerbe in 2008 bewährt und ihren Stellenwert als „die Fachmesse” in Süddeutschland gefestigt habe.  Mit…

Die vollständige Redaktion finden Sie in unserer Print-Ausgabe 04/2008